Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

Das pädagogische Gesamtkonzept zur Präventionsarbeit
am Robert-Mayer-Gymnasium.

 

Kinder haben heutzutage einen so komplexen Umgang mit Medien wie noch nie, immer mehr kommen in Berührung mit Formen von Gewalt und Mobbing, suchtgefährdende Stoffe und Tätigkeiten dringen in die Lebenswelt immer jüngerer Kinder vor, ihre Kaufkraft ist enorm. Damit dürfen wir sie nicht alleine lassen, sondern müssen sie dabei durch Vermitteln von Wissen, Setzen von Grenzen, Unterstützung in ihren Stärken und Schwächen und durch Eröffnen von Erfahrungsmöglichkeiten begleiten.

Inhalte

Wir führen in den Klassen 5 bis 10 präventive Veranstaltungen durch, um die Lebenskompetenzen zu stärken. Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern arbeiten aktiv an der Umsetzung und Gestaltung des Projekts mit und treffen sich im Arbeitskreis Starke Schüler – Starke Schule. Auch für Eltern und Lehrer organisieren wir Veranstaltungen und Fortbildungsmöglichkeiten, z.B. Themenelternabende.
Nur wenn alle Bereiche der Prävention miteinander vernetzt sind, können langfristige Ziele erreicht werden.

 - Suchtprävention, z.B. in der Schulteam-AG

- Gewaltprävention, z.B. durch die Streitschlichter-AG

- Förderung der Persönlichkeitsentwicklung, z.B. durch das STUPS-Training

Ziele

Schule vermittelt nach unserem ganzheitlichen Bildungsverständnis Wissen und Lebenserfahrung, damit unsere Schülerinnen und Schüler bereit sind, Verantwortung zu tragen und Entscheidungen zu treffen, denn eine starke Schulgemeinschaft braucht starke Schüler!

Die Zusammenarbeit mit Eltern ist uns besonders wichtig. Daher bieten wir auch regelmäßig Veranstaltungen für Eltern an.

 

_____________________________________________________

Hier gibt es das Präventionskonzept im Überblick.