Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

-----

Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

-----

Berichte in der Schülerzeitung

Bericht Funkruf 1 (Schülerzeitung)

Bericht Funkruf 2 (Schülerzeitung)

-----

Funkruf Heilbronn - Folge „Kalt erwischt“

Spielfilm 55 min, Drehbuch und Regie: Jean-Battiste Ambros

Klasse 10d und Medien-AG, Robert-Mayer-Gymnasium 2015/16

Entstanden im Rahmen der Additaprojekte des Hochbegabtenzuges von Jean-Battiste Ambros (Drehbuch) und Moritz Kurzweil (Kamera)

Kurzbeschreibung

Mord in  Heilbronx:  ein Heimatkrimi zwischen  Vorstadt und Villenviertel, Migrationsthema und sozialen Klassenunterschieden, Alltag und Ausnahmezustand. Nichts ist, wie es scheint - und doch ganz vertraut,  ein Stück Heimatportrait, sozialkritisch und zeitgemäß.

 (J. Peter)

 

Nisser und Eckhardt ermitteln in der Käthchenstadt – kein leichtes Kaliber

An der Heilbronner Bahnstation Harmonie wird am Morgen der örtliche Pfarrer Felix Mack von zwei 17-jährigen Schülern mit Schlägen und Tritten attackiert. Die Täter fliehen kurz nach der Tat und das Opfer ist sich im Sterben selbst überlassen, trotz vieler Zeugen.

Bald trifft die Kriminalpolizei Heilbronn durch Teamleiter Max Nisser und Hauptkommissar Frank Eckhardt ein. Der Fall sorgt in der Presse für großes Aufsehen, da alles auf unterlassene Hilfeleistung und fehlende Zivilcourage hindeutet.

Nach einer brisanten Meldung aus der Gerichtsmedizin meldet sich einer der Täter bei der Polizei und beschuldigt seinen Komplizen, dieser wiederum den Anderen. Auch die Zeugenaussagen bringen das Ermittlerteam aus der Stadt am Neckar nicht voran.

Doch wieso holt sich einer der Beschuldigten einen der besten Anwälte in der Region? Was hat es mit der mysteriösen Nachricht aus der Gerichtsmedizin auf sich? Und was bespricht das Opfer noch kurz vor seinem Tod am Telefon?

Fragen, auf die man keine leichten Antworten findet.

Gesellschaftskritisch beleuchtet dieser „Funkruf“ das Thema Zivilcourage im öffentlichen Leben und unterlassene Hilfeleistung. Dabei wird nicht nur kritisch mit dem Jugendstrafgesetz in Deutschland umgegangen.

Jean-Battiste Ambros

Impressum | Datenschutz