Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

Besuch im Innenministerium

... und bei Radio bigFM in Stuttgart

Ethik


Hintergrund

Nehmen wir mal an, es gäbe in wenigen Jahrzehnten keinen lebenden Menschen mehr auf unserer Erde. Hieße das in der Folge, dass wir sie, unser aller Erde, nach Belieben ausbeuten, misshandeln und schließlich als Müllhalde hinterlassen dürften? Gedankenexperimente sind Herzstücke des Ethikunterrichts und angesichts der täglichen Geschehnisse auf unserem Planeten, ist das angesprochene Experiment aktueller als je zuvor. Unsere Natur stand noch nie unter einer derart permanenten Bedrohung wie jetzt und hat sie es nicht verdient, auch geschützt zu werden? Ethik versucht sich mit Fragen aktuellen Charakters auseinandersetzen. Jeder von uns wird irgendwann mit Freud oder Leid konfrontiert. Oft fangen wir schnell an zu zweifeln und empfinden Ungerechtigkeiten, Angst und eine Spur an Verlorenheit. Ethik ist Leben und sie ist in diesen Zeiten gefordert, praktische Lebenshilfe, kritisches Denken und das Argumentieren zu fördern.

Funktionsweise

Ethik ist im Gegensatz zu ihrer Mutter, der Philosophie (Liebe zur Weisheit) die selbsternannte Praktikerin. Sie versucht den täglichen Dingen des Lebens vollkommen rational auf den Grund zu gehen. Sie bringt uns Menschen bei, übliche Pfade zu verlassen, unseren Verstand zu nutzen und, der Logik folgend, neue Pfade zu erkunden. Schon der Philosoph Immanuel Kant (1724-1804) hat quasi die Anleitung für den Ethikunterricht verfasst: „Sapere aude! Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ Schlussendlich geht es darum, sich nicht auf das Denken anderer Menschen zu verlassen, sondern selbst die Wahrheit zu suchen und idealer Weise neue Erkenntnisse zu erlangen.

Was (darf) Ethik leisten?

Greifen wir unser Gedankenexperiment erneut auf, muss die Ethik dafür Sorge tragen, eine gültige und auch anwendbare Moral zu finden. Im Ethikunterricht lernt man viele verschiedene Kulturen kennen, deren Werte und Normen es zu untersuchen, zu verstehen und auch zu kritisieren gilt. Verständnis für die Sichtweise anderer erfordert den Blick über den Tellerrand. Das wiederum ermöglicht, das Zusammenleben der Menschen einfacher und auch besser zu gestalten. Damit dies allerdings Früchte trägt, müssen der Verstand, das Wissen und zugleich das Handeln eines jeden Menschen wie ein Uhrwerk zusammenarbeiten. Ziel ist es daher das logische Denken zu fördern, aber auch das Diskutieren und damit das gezielte Argumentieren. Die Stärkung der Persönlichkeit des Einzelnen, seiner Fähigkeit sowie das Erlernen und Verstehen von Tugenden wie Toleranz, Zivilcourage, tragen dazu bei die Meinungen anderer anzuhören und auch zu respektieren.

Ab wann wird Ethikunterricht angeboten?

Da der Ethikunterricht dazu da ist, Fragen zu stellen und gemeinsam darauf eine Antwort zu finden, können unsere Schülerinnen und Schüler bereits ab Klasse 5 den Ethikunterricht besuchen. In der Oberstufe wird Ethik als zweistündiger Kurs unterrichtet.

Ihre Fachschaft Ethik

Vergangene Projekte


Impressum | Datenschutz