Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

-----

Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

Scambio 2016 - Pavia

Vom 09.04. - 16.04. ging es für die „Italiener“ der 9. und 10. Klasse nach Pavia. Nach knapp 10 Stunden Busfahrt kamen wir übermüdet, aber glücklich endlich in Italien an und wurden von unseren Austauschpartnern/-innen erwartet. Alle haben sich auf das Wiedersehen nach fast 6 Monaten gefreut. Nach dem Abendessen trafen wir uns alle in der Innenstadt und verbrachten so unseren 1. Tag in Pavia.

Am darauffolgenden Tag ging es für die meisten nach Mailand. Das Wetter war, wie die ganze Woche über, perfekt. Alle waren ziemlich überwältigt von dem „Duomo di Santa Maria Nascent“ und den unzähligen Boutiquen. Auf das Shoppen haben sich besonders die Mädchen gefreut. Am Montag besuchten wir zum ersten Mal die Schule unserer Austauschpartner, die ziemlich alt ist, was man auch gesehen hat. In den nächsten Tagen lernten wir noch mehr über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten und verbrachten oft die Nachmittage mit einem Picknick.

Auf den Donnerstag freuten wir uns alle besonders, da es nach Genova und anschließend nach Camogli, einer kleineren Stadt am Meer, ging. Da es an dem Tag sehr warm war, war es umso schöner nach dem vielen Laufen in Genova endlich an den Strand zu gehen und dort auszuruhen.

Leider kam dann der Freitag und alle waren etwas trauriger weil es unser letzter Tag war. Dennoch versuchten wir unseren letzten Abend zusammen zu genießen und gingen nach dem gemeinsamen Essen wieder in die Innenstadt, machten viele Fotos und hatten einfach Spaß. Das Kofferpacken wurde entweder davor oder noch in der Nacht erledigt. So oder so waren wir alle am Samstagmorgen ziemlich müde und auch sehr traurig. Der Abschied war sehr schwer und viele weinten auch. Niemand wollte zurück, wir hatten wirklich eine unvergessliche Woche.

Wir möchten uns bei Frau Schupp und Frau Schmidt-Rottler bedanken, die uns begleitet haben und hoffen dass wir Pavia und alle Leute irgendwann wiedersehen.

 Luisa D‘Ostuni, Laura Wasil, Klasse 10b

Impressum | Datenschutz