Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

-----

-----

Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

Poolball-Schulcup

Bei strahlendem Wetter trafen sich am vergangenen Mittwoch fast 100 Schülerinnen und Schüler im Freibad Neckarhalde zum 2. Poolball-Schulcup des Robert-Mayer-Gymnasiums Heilbronn .
In drei Leistungskategorien traten die Klassen 6a bis 6d gegeneinander an, um den jeweiligen Turniersieg auszuspielen. Gespielt wurde nach den offiziellen Poolballregeln des Schwimmverbands Württemberg: dabei spielen 4 Spieler in Turnierform mit fliegendem Torwart auf spezielle Poolballtore. Verboten ist, den Gegner zu kratzen, zu beißen, an der Badehose oder am Fuß zu ziehen bzw.  seinen Gegenspieler zu "tunken". Der Kampf um den Ball ist jedoch erlaubt. Damit die Regeln auch eingehalten werden, wurde unter anderem Tibor Spiry von der 8a als Schiedsrichter eingesetzt. Tibor spielt seit zwei Jahren in der Wasserball-Jugendmannschaft der SSG Heilbronn und kannte sich damit bestens mit den Regeln aus. Was jedoch jetzt nicht bedeutete, dass die Spieler mit allen seinen Entscheidungen einverstanden waren. Aber so ist das halt mal - wie beim Fußball eben. Tibor ließ sich davor aber nicht beirren und leitete seine Spiele hoch souverän.

Nach spannenden 3 Spielen für jede Mannschaft, bei denen um jeden Ball gekämpft wurde, gewann in der Kategorie 1 und 2 die Klasse 6c. Allerdings war der Sieg in der Kategorie 1 sehr knapp, lag der diesjährige Gewinner der Bundesjugendspiele punktgleich auf mit der Klasse 6a. Da sich die beiden Mannschaften im direkten Vergleich 7:7 Unentschieden trennten, musste das Torverhältnis entscheiden. Da aber auch hier beide Klassen auf dasselbe Torverhältnis kamen, entschied letztendlich die Anzahl der geschossenen Tore. Erst hier lag die Klasse 6c vorn. In der dritten Kategorie gewann die Klasse 6b souverän mit 6:0 Punkten.

Am Ende freuten sich alle über kleine Preise für ihre Platzierungen, die vom ersten Vorsitzenden des Schwimmvereins Heilbronn, Jens Boysen, überreicht wurden. 

Das Poolballturnier bildete den Abschluss des Schwimmunterrichts der 6. Klassen, bei dem die Schülerinnen und Schüler noch einmal zeigen konnten, was sie im vergangenen Schuljahr im Schwimmunterricht so alles gelernt hatten.

Armin Süßenbach, der Organisator des Turniers, bedankte sich beim Kooperationspartner für  Schule/Verein, dem DJK-Sportbund Heibronn sowie beim Schwimmverein Heilbronn für die tatkräftige Unterstützung wie z.B. dem Stellen des gesamten Poolball- Equipments und den vielen Helfern, die sich für die Durchführung des Turniers den Morgen frei hielten. 

Die Gewinner des Turniers:

Kategorie 1:  6c: Philip Beck, Julius Faller, Jerome Fisel, Oliver Katzenbach, Tabea Piper, Martine Rösch, Oliver Weisenburger

Kategorie 2:  6c: Adoni Chabo, Deniz Grigsby, Samuel Günther, Johanna Meier, Giada Olivieri, Tim Ossenberg-Engels, Amelie Uhl

Kategorie 3:  6b: Luca Wahl, Ardit Mokkiqij, Bela Mörlein, Dorian Hoti, Doni Jahiu, Amelie Frank, Johannes Brandl, Amer Climaco

Impressum | Datenschutz