Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

---

---

RMG fährt zum Ski fahren ins Kleinwalsertal

Am letzten Sonntag war es wieder soweit: 16 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 bis 12 und 13 Schwimmerinnen und Schwimmer des Kooperationspartners der Schule, dem DJK Sportbunds Heilbronn, gingen mit den RMG-Lehrern Cornelia Walter und Armin Süßenbach sowie einigen Eltern in aller Frühe zum gemeinsamen Skitag ins Kleinwalsertal. Der Tag begann für die Schneehungrigen jedoch sehr früh: Um Punkt 4.45 Uhr erschienen verschlafene Schüler, die von noch verschlafeneren Eltern zum Treffpunkt beim OBIParkplatz gebracht wurden. Da war noch nicht einmal der Bus da. Als der Bus um 5.02 Uhr ankam, stellten die Skifahrer einen neuen Rekord auf: in nur 4 Minuten (!!) wurde der Bus beladen und fuhr um 6.06 Uhr Richtung Riezlern ins Kleinwalsertal. Der neue Einstieg ins Skigebiet ergab sich aus der Tatsache, dass neben den Könnern dieses Mal auch Anfänger bei der Skiausfahrt dabei waren. Für Anfänger gibt es jedoch auf der Fellhornseite keine guten Pisten-Bedingungen, so dass man sich für Riezlern als Einstiegsort entschieden hat. Die Hinfahrt war wie in den vergangenen Jahren eine ruhige Angelegenheit. Knapp 3 Stunden später kam so langsam Stimmung im Bus auf, vor allem, als den Schneehungrigen klar wurde, dass sie das Skigebiet noch vor Öffnung der Lifte erreicht werden würde. So fuhren die RMG-Schüler auch tatsächlich mit der ersten Gondel um 8.30 Uhr zur Gipfelstation an der Kanzelwand und genossen die leeren Pisten bei schönstem Skifahrwetter. Neben den Skiexperten, die in Vierergruppen unterwegs waren, gab es diesmal auch zwei Anfäger-Skikursgruppen: die absoluten Anfänger, die das erste Mal überhaupt auf Skiern standen, nahmen mit den „fortgeschrittenen Anfängern“ den Skibus zum Skigebiet Ifen 2000. Dort gab es für Anfänger optimale Bedingungen: Zum einen gab es ein Skiförderband, einen Tellerlift, einen Schlepplift und viele leichte blaue Abfahrten, auf der die Ski-Anfänger unter der Leitung von RMG-Sportlehrer Armin Süßenbach und der DSLV-Skilehrerin Silvia Wiltzsch vom befreundeten Schwimmverein TG Heddesheim ihre Skikünste verbessern konnten. Vor allem die Anfänger, es handelte sich dabei um eine Hand voll Schülerinnen aus der Mittelstufe, machten so große Fortschritte, dass beide Gruppen gegen Ende des Vormittags das Skigebiet wechseln konnten. Um 12:00 Uhr trafen sich dann Anfänger, Fortgeschrittene und Könner mit den Lehrern und mitgereisten Eltern im Panoramarestaurant bei der Gipfelstation Kanzelwand zum gemeinsamen Mittagessen. Auch wenn der Wind zunahm und die Sicht zunehmend schlechter wurde, fuhren dann alle Gruppen am Nachmittag bei zunehmend schwierigen (Sicht-)Verhältnissen im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand, bis sich dann die RMGSkigemeinschaft unverletzt, ausgepowert, aber hoch zufrieden pünktlich um 15 Uhr am Bus traf. Auch wenn es bei der Rückfahrt noch zum ein oder anderen Stau kam, konnte die Ankunftszeit von 19 Uhr fast gehalten werden. So ging am frühen Abend ein gelungener Skitag zu Ende. Vor allem die Anfänger waren sich einig: der RMG-Skitag Ende Januar 2019 ist bereits jetzt fest eingeplant! Und wer weiß: wenn die Anfänger bis dahin ?eißig üben, können sie ja dann vielleicht im März 2019 an der 4-tägigen RMG-Skiausfahrt nach Kühtai (Österreich) teilnehmen.

Impressum | Datenschutz