Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn

Pädagogische Grundsätze

Gegenseitige Achtung, Rücksichtnahme und Höflichkeit bilden die Voraussetzung für vertrauensvolle Zusammenarbeit und erfolgreiches Lernen und Arbeiten.


1. Unser ganzheitliches Bildungsverständnis

Wir begreifen Bildung als lebenslangen Prozess. Dabei sollen die der Schule anvertrauten Schülerinnen und Schüler die Chance erhalten, eigenständiges Denken auszubilden und zu praktizieren und dadurch ihre Leistungsfähigkeit zu erweitern und auszuschöpfen. Neben dem Erwerb von Wissen und Fähigkeiten mit dem Ziel der Studierfähigkeit sollen unsere Schülerinnen und Schüler Kritikfähigkeit entwickeln und an Selbstvertrauen gewinnen, damit sie als lebenstüchtige und tatkräftige Menschen in die Welt entlassen werden können.

2. Unsere Erwartungen an alle am Schulleben Beteiligten

Wir sehen es als unsere Aufgabe, gemeinsam die Lernfreude und die vielfältigen Interessen und Begabungen unserer Schülerinnen und Schüler zu entwickeln. Wir sind überzeugt davon, dass ein langfristiger Erfolg nur mit einer entsprechenden Belastbarkeit und Hilfsbereitschaft zu erzielen ist. Deshalb gehen wir davon aus, dass alle am Lernprozess Beteiligten bereit sind, Anstrengung, Ausdauer und Disziplin in die Schule einzubringen.

3. Unsere Schule als Lebensraum und Ort des Lernens

Grundlegende Voraussetzung für erfolgreiches Lernen und Arbeiten ist, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, Regeln zu akzeptieren und einzuhalten und Konflikte konstruktiv zu lösen. Dabei möchten wir einander helfen, indem wir Wert auf offene Kommunikation, Einfühlungsvermögen und gegenseitigen Respekt legen. So soll Schule für alle ein Ort sein, an dem man sich angenommen fühlt und mit dem man sich identifizieren kann.


Gesamtlehrer- und Schulkonferenz des RMG im Dezember 2009

Impressum | Datenschutz